+

Willkommen im Mainzer Studienhaus!

Das Mainzer Studienhaus steht für Begeisterung bei lebenslangem Lernen, aktuelle Themen und effizientes Arbeiten. Hier bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Leistungen. Ob online-Betreuung für Schüler,  konzeptuelle Beratung und Begleitung bei Weiterbildungseinrichtungen, digitale Bildung bei Arbeitgeberverbänden oder Personalabteilungen: wenn Sie Bedarf am Theme Lebenslanges Lernen, digitale Bildung oder Einsatz digitaler Medien haben sind wir Ihr Ansprechpartner.

 

Der Schwerpunkt liegt immer darin , beim Kunden das Interesse zu wecken, Offenheit zu erzeugen und die Kunden an den Punkt zu bringen, an dem sie selber WOLLEN – Veränderung wollen, lernen wollen, verstehen wollen. Die ideale Grundlage für die Einführung von Corporate Learning in Ihrem Unternehmen.

 

Ein besonderer Fokus liegt auf Digitaler Bildung von Mitarbeitern im Unternehmen, der Digitalisierung von Alltagsprozessen und der Einführung von Corporate Learning. In vielen Unternehmen geht Innovationskraft verloren, da Mitarbeiter nicht in der Lage sind, moderne Medien zielgerichtet zu benutzen und dadurch Zeit zu sparen - viel zu oft ist der Technikeinsatz ein Zeitfresser, der durch fehlende Kompetenzen mehr Zeit braucht, als konventionelle Arbeitsmethoden.

"Digitale Bildung heißt, Herrscher über die Medien zu sein. Ich befähige Menschen zu entscheiden, ob es sinnvoll ist, digital oder konventionell zu arbeiten. Diese Befähigung ist digitale Bildung."

Tina Veigel, Mainzer Studienhaus

Was ist Corporate Learning?

Weiterbildung wird gerne verstanden als modulhaftes Lernen - genauso linear strukturiert, wie das Lesen eines Buches. Ich verstehe Weiterbildung als interaktiven, vielschichtigen, dynamischen Prozess auf vielen Ebenen, vergleichbar mit dem Surfen im Internet. Deshalb konzentriert sich das Studienhaus auf eine Form der Weiterbildung, die nicht nach ein oder zwei Modulen beendet ist. Wir legen ausbaufähige, skalierbare Grundstrukturen an und üben, neu zu denken. Denn ohne das Denken der 90er Jahre zu verändern, wird es nicht möglich sein, Technologien effizient zu nutzen. Dieses ständige Verändern und Anpassen von Denk- und Handlungsweisen am Arbeitsplatz wird als Corporate Learning bezeichnet. Lernen findet dabei zu rund 90% in Alltagssituationen statt. Lediglich 10% des Lernens werden explizit als solches wahr genommen. Corporate Learning erfordert vernetzte Strukturen. Werden diese Netze nicht sauber aufgesetzt und später auch gepflegt, kann das Projekt im Chaos versinken. Meine Aufgabe besteht darin, mit Ihnen gemeinsam ein tragfähiges Netz zu designen, zu entwickeln, zu implementieren und einzuführen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mainzer Studienhaus